aus Schleswig-Holstein

18.04.2017 - Jens Petersen, der Direktkandidat für Tornesch-Elmshorn

Jens Petersen

Jens Petersen FDP-Direktkandidat für den Wahlkreis Elmshorn und Tornesch

Als Diplom-Finanzwirt beschäftigt sich Jens Petersen (53) nicht nur beruflich mit der Finanzwelt, auch politisch liegen ihm besonders die Finanzen der Kommunen am Herzen. Er kandidiert für den Landtag von Schleswig-Holstein im Wahlkreis Elmshorn-Tornesch.

Jens Petersen bringt langjährige Erfahrung aus der Kommunalpolitik mit. Seit 2003 ist er Kreistagsabgeordneter und seit 7 Jahren leitet er die FDP-Fraktion in Elmshorn. „Als Fraktionsvorsitzender muss ich mich mit allen anfallenden Themen befassen und die Finanzen einer Kommune gehören auch zu jedem Politikbereich“, erklärt Jens Petersen. In seiner Freizeit liebt er Fahrradtouren mit seiner Partnerin, besonders an der Schlei, dem Plöner See und Ratzeburger See oder Spaziergänge am Strand von St. Peter Ording. Doch wenn er den Kopf mal richtig frei pusten will, besucht er Heimspiele des FC St. Pauli. „Es ist sehr wichtig auch mal abzuschalten, dann kommen auch wieder frische Ideen!“, so Jens Petersen.

Auf unsere Frage, welcher Politiktyp er sei, antwortete er, dass ihm gegenseitige Achtung in der politischen Arbeit sehr wichtig sei. Er scheut nicht die politische Auseinandersetzung, aber es sollte hart an der Sache und fair im Umgang miteinander sein.

Seine Schwerpunkte für die Landespolitik sieht er in der Herstellung einer gerechten Finanzbeziehung zwischen dem Land Schleswig-Holstein und den Kommunen. Es sei unerlässlich, dass die Kommunen in ihre Infrastruktur investieren können. Dazu gehören nicht nur Straßen, sondern KiTas, Schulen, Schwimmbäder, Volkshochschulen, Theater und die gesamte Stadtentwicklung. Die Finanzierung der staatlichen Aufgaben kann nur funktionieren, wenn die Rahmenbedingungen wie z.B. Breitbandausbau, Ausbau der Verkehrswege und Bürokratieabbau endlich verbessert und so für Unternehmen attraktiv werden. Jeder neue Betrieb in einer Kommune bedeutet Einnahmen, um diese wiederum investieren zu können. Werden vom Land zu viele finanzielle Mittel aus den Kommunen abgeschöpft, bluten diese aus und auch das Land Schleswig-Holstein verliert seine Basis.

Abschließend haben wir Jens Petersen gefragt, was er tun würde, wenn er „König“ von Schleswig-Holstein wäre. Er lachte und meinte: „Das kann ich mir als Liberaler gar nicht vorstellen, aber wenn ich eines entscheiden könnte, dann wäre künftig das Land Schleswig-Holstein allein für die komplette Finanzierung der KiTas zuständig. Es würden enorme Verwaltungskosten eingespart und die Städte und Gemeinden entlastet. Besonders wichtig ist, dass die Eltern langfristig kostenlose KiTa-Plätze bekämen!“

Kontaktieren Sie mich gerne:
Mobil: 0175 / 764 09 75
petersen.elmshorn@web.de
www.fdpelmshorn.de

18.04.2017 - Sven Olaf Siemens, der Direktkandidat für Pinneberg-Elbmarschen

Sven Olaf Siemens

Direktkandidat für die Landtagswahl im Wahlkreis 23 (Pinneberg Elbmarschen)

1971 auf Helgoland geboren und dort aufgewachsen, schlossen sich nach meiner mittlerer Reife eine Ausbildung zum Bankkaufmann, der Wehrdienst, das Abitur und das Studium der Politikwissenschaft an, welches ich im Jahr 2001 erfolgreich abschloss. Es folgten mehrere berufliche Stationen, zuletzt als Personalvermittler/Personalberater. Seit April 2016 bin ich stolzer Vater einer Tochter und Hausmann, während meine Frau wieder Vollzeit als angestellte Zahnärztin in Pinneberg arbeitet. Für meine bisherigen Hobbys Lesen, Laufen, Radfahren, Fotografie und Modellflug bleibt mir jetzt nur wenig Zeit, zumal ich mich seit März 2016 verstärkt in der Kommunal- und Landespolitik engagiere. Umso mehr Zeit wende ich aktuell dafür auf, unseren Heimatort Rellingen sowie die nähere und weitere Umgebung zu Fuß mit Tochter und Kinderwagen zu erkunden.

Wie sehen Deine Erfahrungen in der Politik aus?

Für Politik begann ich mich nach dem Bruch der sozial-liberalen Koalition im Herbst 1982 zu interessieren. Bereits als Jugendlicher besuchte ich die Sitzungen des Helgoländer Gemeinderates und engagierte mich im Helgoländer Jugendparlament, dessen Vorsitz ich auch einige Zeit innehatte. Politisch an eine Partei gebunden habe ich mich erst im März 2016 mit meinem Eintritt in die FDP. Seit Mai 2016 bin ich bürgerliches Mitglied der FDP Kreistagsfraktion und Stellvertreter für den Ausschuss für Wirtschaft, Regionalentwicklung und Verkehr. Auf Landesebene bin ich aktiv im FDP Landesfachausschuss für Wirtschaft und Verkehr.

Wahlkampf in eigener Sache machte ich bereits im Frühjahr/Sommer 1998 sowie 2016, als ich mich als Kandidat für das Amt des Hauptamtlichen Bürgermeisters meiner Heimatinsel Helgoland bewarb und jeweils mit „Bronze“ das Rennen beendete.

Welche Eigenschaft zeichnet Dich als Politiker besonders aus?

Ich kann zuhören, eine wesentliche Voraussetzung, um auf Basis der erhaltenen Informationen die richtigen Fragen zu stellen und die richtigen Schlüsse zu ziehen. Mein Hauptinteresse gilt den Menschen und wie man ihre Lebenssituation verbessern bzw. sichern kann. Hierbei setze ich auf mein Talent, auf Menschen zugehen zu können und schon nach kurzer Zeit eine vertraute Atmosphäre zu schaffen, auch wenn man sich gerade erst kennengelernt hat.

Warum kandidierst Du in Deinem Wahlkreis?

Ich finde, es ist eine tolle Aufgabe, als Abgeordneter im Landtag die Interessen der Bürger zu vertreten und die Entwicklung Schleswig-Holsteins mitzugestalten. Deshalb bin ich gern bereit, als Direktkandidat für den Wahlkreis Pinneberg-Elbmarschen zu kandidieren.

Als gebürtigem Helgoländer zieht es mich in meiner Freizeit ans Wasser. Und als politisch interessiertem Menschen bleiben mir hierbei nicht die Herausforderungen verborgen, denen man sich in der Elbmarschenregion zu stellen hat.

Was würdest Du in Schleswig-Holstein sofort ändern, wenn Du ein König wärst?

Das wichtigste wäre für mich die zügige Sanierung und der zügigen Ausbau der Verkehrsinfrastruktur. Die Bürger Schleswig-Holsteins verbringen zu viel Lebenszeit im stockenden Verkehr und Stau, gerade in der Metropolregion Hamburg.

Dringenden Handlungsbedarf sehe ich auch bei der Gestaltung der Energiewende in Schleswig-Holstein. Bei der Errichtung bzw. der Erneuerung von Windkraftanlagen muss das Wohl der unmittelbaren Anwohner stärker berücksichtigt werden. Auch dem wirtschaftlichem Unsinn, das Strom bezahlt wird, obwohl er mangels Netzkapazität nicht genutzt werden kann, würde ich entgegenwirken. Ebenso der Tatsache, dass die Bürger Schleswig-Holsteins durch den Ausbau der Stromnetze über höhere Netzentgelte stärker belastet werden als die Bürger im Süden der Bundesrepublik.

Meine dritte Sofortmaßnahme wäre die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge. Diese halte ich für ungerecht, da Anlieger allzu oft für umfangreiche Sanierungsmaßnahmen aufkommen müssen, die erst notwendig wurden, weil die Kommunen jahrelang die Infrastruktur verfallen ließen. Die Kostenbeteiligung kann bis zur 85 % der umlagefähigen Aufwendungen betragen, ohne das der Bürger ein direktes, verbindliches Mitspracherecht bei der Aus-gestaltung der Baumaßnahmen besitzt.

Warum sollen die Bürger die FDP und Dich wählen?

Ich wünsche mir, dass die Bürger mit ihrer Stimme die FDP für kommende Koalitionsverhandlungen stärken, weil Schleswig-Holstein unter der aktuell regierenden Koalition aus SPD, Grünen und SSW hinter seinen Möglichkeiten zurückgeblieben ist und keine ausreichende Vorsorge für die Zukunft getroffen wurde. Viele finanzielle Probleme im Haushalt werden nur durch die noch sprudelnden Steuereinnahmen und niedrigen Zinsen übertüncht. Nicht zuletzt durch die Inanspruchnahme der Ausfallbürgschaften für die HSH Nordbank wird das Land Schleswig-Holstein einen zweistelligen Milliardenbetrag aufbringen müssen.

Am 7. Mai bitte ich die Bürger um Ihre Stimme, damit ich als Landtagsabgeordneter mit wirtschaftlichem und politischem Sachverstand und vollem Einsatz für das Wohl aller Bürger Schleswig-Holsteins arbeiten kann.

Erfahren Sie mehr unter:
sven-siemens.de
Am Markt 9c
25462 Rellingen
Mobil: 0160 - 85 59 100
E-Mail: kandidat@sven-siemens.de

Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap